Pietro Lombardi (23) und Sarah Engels (22) halten ihre Fans stets mit Fotos und Videos in den sozialen Netzwerken auf dem Laufenden. Jetzt möchte das junge Paar auch regelmäßig live mit seinen Fans kommunizieren - über eine neue App.

Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Pietro Lombardi

"Facebook Mentions" heißt die Anwendung, über die Personen des öffentlichen Lebens per Livestream mit ihren Abonnenten und Followern in Verbindung treten können. Obwohl Pietro Lombardi die App zum ersten Mal nutzte, bekam er den Dreh schnell raus und beantwortete fleißig Fragen aus den Kommentaren. Offen und ehrlich sprach der Sänger mit seinen Fans über sein Privatleben, während sich Mama Sarah eher im Hintergrund hielt und für ein geheimes Projekt aufhübschte.

Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Pietro Lombardi

Die Geschichte des jungen Paares sei krank, gab Pietro offen zu. Bei DSDS gäbe es immerhin normalerweise viel Konkurrenz und trotzdem hätten er und seine Sarah damals die Möglichkeit bekommen, gemeinsam im Finale zu performen. Aus Freundschaft ist Liebe geworden. Trotz Lovestory gebe es auch bei den Lombardis öfter Streit: "Klar, also wir lieben uns zwar über alles, aber ich glaube, wenn man sich liebt... Ich sage immer: Wer sich gut liebt, der muss auch gut streiten können und auch wieder gut vertragen können", verriet der junge Papa und offenbarte seine ganz persönliche Liebesformel: "Man muss sich entschuldigen können." Trotz großer Gefühle und der perfekten Familienfassade sei es auch bei den Lombardis stets kompliziert. Beruhigend für alle Fans.

Sarah Engels und Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Sarah Engels und Pietro Lombardi

Vor allem mit seiner neuen Rolle als Papa scheint sich Pietro bestens arrangiert zu haben. "Alles gut, ich fühle mich fresh, bin fit wie ein Turnschuh", erklärte er und strahlte dabei in die Kamera. Und der stolze Papa hatte noch etwas zu verkünden: "Der Kleine ist jetzt drei Monate alt, krass wie schnell die Zeit vergeht." Zwischenzeitlich konnte man den kleinen Alessio sogar im Hintergrund plappern hören.

Mehr als 28.000 Betrachter verfolgten zwischenzeitlich den ersten Live-Chat-Versuch des Jungpapas, knapp 10.000 Kommentare sammelten sich unter dem Stream an. Seine Fans liegen ihm am Herzen, das ist klar, daher verspricht er, die App ab jetzt regelmäßig zu nutzen.

Man darf also gespannt sein, was die Lombardis ab sofort aus ihrem Privatleben preisgeben. Vielleicht zeigt der stolze Papa bald auch endlich seinen Sohnemann.