Manche Stars lieben Handys so sehr, dass sie sich eine eigene App programmieren lassen und für vielbeschäftigte Schauspieler ist das Smartphone oft die einzige Möglichkeit, mit der eigenen Familie in Kontakt zu bleiben. Nicht so für Nicole Kidman (48), denn die Darstellerin steht der Technologie sehr skeptisch gegenüber. Um mit ihren Angehörigen zu kommunizieren, mag es die Australierin eher altmodisch.

Nicole Kidman
Jason Merritt Getty Images Entertainment
Nicole Kidman

"Mein Ehemann und ich schreiben uns nie Nachrichten. Das kommt nur in Ausnahmefällen vor. Denn normalerweise wollen wir unsere Stimmen hören. Es mag vielleicht ungewöhnlich klingen, aber wir sind seit über zehn Jahren zusammen. Wir haben so begonnen und dabei sind wir geblieben. Wir schreiben uns nicht einmal E-Mails", verriet die 48-Jährige der DuJour. Beim generationsübergreifenden Dialog müsse sie aber Kompromisse machen, schließlich sieht sie einen Teil ihres Nachwuchses nur selten. Seit der Trennung von Tom Cruise (53) leben die gemeinsamen Adoptivkinder nämlich bei ihrem Vater "und mit ihnen Kontakt zu haben ist mir sehr wichtig. Wir arrangieren das immer irgendwie", so Nicole.

Nicole Kidman
Frederick M. Brown Getty Images Entertainment
Nicole Kidman

Für ihre kritische Einstellung hatte sie eine ganz simple Erklärung parat: "Es ist der Versuch, die Kommunikation so intim und persönlich wie möglich zu bewahren." Sicher benutzt die Frau von Keith Urban (47) ihr Mobiltelefon aber zumindest für herkömmliche Anrufe.

Nicole Kidman
Mark Davis Getty Images Entertainment
Nicole Kidman