Hollywood-Star Jim Carrey (53) geht wohl gerade durch die Hölle. Am Montag wurde seine Freundin Cathriona White (✝30), von der er sich gerade frisch getrennt hatte, tot aufgefunden - sie hatte Selbstmord begangen. Alle Betroffenen stellen sich wohl nun unweigerlich die Frage, ob ihr Suizid hätte verhindert werden können. Nach dem Bekanntwerden ihres Todes kamen immer mehr Details ans Licht - und nun meldete sich auch ein Nachbar zu Wort.

Der als Gärtner tätige Mann hatte nur wenige Tage vor der Tragödie, nämlich am Freitag, mit der jungen Frau gesprochen, als sie offenbar gerade nach Hause kam. "Ich sprach mit ihr in der Garage, bevor sie durch die Tür ging. Ja sie wirkte normal, irgendwas war vielleicht anders, aber eigentlich sah sie normal aus", erzählte der 81-jährige Frank Nakama gegenüber der Presse. Konnte Cathriona ihm gegenüber noch die Fassade aufrecht erhalten, wurde sie auf ihren Social-Media-Kanälen deutlicher: "Ich verlasse Twitter. Ich hoffe, ich war ein Licht für meine Liebsten", schrieb sie auf Twitter und fügte später auf Instagram noch hinzu: "Kommt, ihr Feen, holt mich heraus aus dieser langweiligen Welt…" Poetisch verpackte Hilferufe, die auf ihr schreckliches Vorhaben hindeuteten?

Mehr über das traurige Schicksal von Jim Carreys Freundin, erfahrt ihr hier:

Jim Carrey bei der Beerdigung von Cathriona White im Oktober 2015Debbie Hickey/Getty Images
Jim Carrey bei der Beerdigung von Cathriona White im Oktober 2015
Jim Carrey bei der Verleihung der Golden Globes in Los AngelesPaul Drinkwater/Getty Images
Jim Carrey bei der Verleihung der Golden Globes in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de