Die Macher von Game of Thrones gehen mit ihren Serienfiguren nicht gerade zimperlich um. Die Helden und Antihelden der epischen Show werden nicht nur immer wieder in die schrecklichsten Situationen gebracht - immer wieder verliert ein Charakter sogar sein Leben. So manche beliebte Figur und damit auch den sie verkörpernden Darsteller hat dieses Schicksal schon getroffen - Grund, einmal zu fragen, was diese Stars eigentlich heute so machen?

Richard Madden und Michelle Fairley
Everett Collection / ActionPress
Richard Madden und Michelle Fairley

Jack Gleeson (23)
Der junge Schauspieler starb als Joffrey Baratheon in der zweiten Folge der vierten Staffel. Statt aber jetzt seinen unglaublichen Ruhm für Blockbuster-Rollen auszunutzen, hat er die Schauspielerei laut Entertainment Weekly aufgegeben. Jack studiert am College und hat darüber hinaus noch keine weiteren Lebenspläne

HBO | Supplied by WENN.com

Charles Dance
Tywin Baratheon segnete am Ende von Staffel vier das Zeitliche. Kein Problem für Schauspieler Charles Dance. Er war schon vor Game of Thrones gefragt und muss sich auch seither nicht über mangelnde Arbeit beklagen. So spielte er seither in den Serien "Deadline Gallipoli", "Childhood's End" und "And Then There Were None" mit. Außerdem feierte er mit seiner GoT-Tochter Lena Headey (41) in "Stolz und Vorurteil und Zombies" eine Reunion.

Jason Momoa und Emilia Clarke in "Game of Thrones"
EVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress
Jason Momoa und Emilia Clarke in "Game of Thrones"

Sean Bean (56)
Er spielte Ned Stark und damit das Oberhaupt der noblen Familie. Er wird in der neunten Folge der ersten Staffel hingerichtet. Der Herr der Ringe-Star fand schnell neue, tolle Rollen. Sean spielte in den Serien "Missing" und "Legends" mit und war zuletzt in "Jupiter Ascending" zu sehen. Auch privat gab es eine tolle Entwicklung: Sean Bean wurde in diesem Jahr zum ersten Mal Opa.

Peter Dinklage und Charles Dance
Everett Collection / ActionPress
Peter Dinklage und Charles Dance

Michelle Fairley (51)
Eddards Frau Catelyn. Sie verliert in der neunten Episode der dritten Staffel ihr Leben. Auch Michelle Fairley fand nach ihrem GoT-Aus in anderen Serien ein neues Zuhause. Sie spielte einen Part in "Suits" und übernahm die Rolle der Margaret Langston in "Resurrection". Außerdem geht sie wieder ihrer Leidenschaft fürs Theater nach. Mit Hollywood und all seinen Tücken kann sie dagegen wenig anfangen.

Rose Leslie
Everett Collection / ActionPress
Rose Leslie

Richard Madden (29)
Er wurde als Robb Stark zusammen mit Michelle alias Catelyn in der TV-Show ermordet. Richard weiß seither seine Serienbekanntheit gut zu nutzen. Er war 2015 als Prinz im Film "Cinderella" zu sehen und ergatterte die Rolle des Cosimo de Medici in "Medici: Masters of Florence". Für dieses Projekt arbeitet er mit Schauspiellegende Dustin Hoffman (78) zusammen.

Jason Momoa (36)
Er machte als Khal Drogo eine Hammerfigur, überlebte die erste Game of Thrones-Staffel aber leider nicht. Der attraktive Ehemann von Lisa Bonet (47) und Stiefvater von Zoe Kravitz (26) hat seither aber weiter genug zu tun. Er war unter anderem in "The Red Road" zu sehen und stand für "Batman v Superman: Dawn of Justice" vor der Kamera. Seine neueste Rolle: Aquaman.

Rose Leslie (28)
Als Wildlingsfrau Ygritte wickelte Rose Kit Harington (28) alias Jon Snow um den Finger. Nach ihrem Serientod am Ende der vierten Staffel öffneten sich für die hübsche Schottin neue Türen. Sie beehrte die TV-Shows "Utopia, "The Great Fire" und "Luther". Außerdem drehte sie zusammen mit Vin Diesel (48) und Elijah Wood (34) "The Last Witch Hunter". Auf privater Ebene hängt ihr immer noch das Gerücht nach, sie habe mit Co-Star Kit Harington eine Romanze gehabt. Diesbezüglich erklärte sie gegenüber Entertainment Weekly nur: "Oh nein, fragen Sie mich nicht nach Kit. Darüber will ich lieber nichts sagen. Wir verstehen uns immer noch sehr gut."