Für Lily-Rose Depp (16) läuft es gerade so richtig gut: Erst kürzlich hat sie einen Modelvertrag unterschrieben, ist die Muse von Karl Lagerfeld (82) und stand schon für so manchen Film vor der Kamera. Doch ihr Vater Johnny Depp (52) ist davon gar nicht so begeistert.

Lily-Rose Depp
Getty Images
Lily-Rose Depp

Sie ist auf dem besten Wege in die Fußstapfen ihres berühmten Vaters zu treten: Lily-Rose Depp arbeitet mittlerweile als Schauspielerin und Model. Doch Johnny macht sich Sorgen um seine Tochter. Im Interview mit der Gala verriet er: "Ich habe ehrlich gesagt ziemliche Angst. Was da gerade mit Lily-Rose passiert, hatte ich so nicht auf der Uhr. Auf jeden Fall nicht in diesem Alter." Er sei zwar stolz, dass sein Mädchen ihren Weg gehe, dennoch scheint er nicht begeistert von ihrem frühen Karrierestart zu sein. Seiner Meinung nach sollte Lily-Rose weder Filme drehen noch Modekampagnen shooten. Doch verbieten will der Hollywoodstar seiner Tochter das auch nicht: "Das sind nun mal ihre Leidenschaften, daran hat sie Spaß." Egal, was passieren sollte, der "Fluch der Karibik"-Star sei immer für die 16-Jährige da.

Lily-Rose Depp
Instagram/ Lily-Rose Depp
Lily-Rose Depp

Vielleicht hat Johnny ja solche Sorgen um Lily-Rose, weil er selber weiß, wie groß der Druck in Hollywood und auf den Laufstegen der Welt sein kann. Immerhin litt er jahrelang unter seiner Alkohol- und Drogensucht.

Johnny Depp
Vittorio Zunino Celotto / Getty Images
Johnny Depp