Alexander Klaws (32) war der allererste Gewinner des Casting-Formats Deutschland sucht den Superstar. Damals konnte er sein Glück kaum fassen, als die Juroren rundum Dieter Bohlen (61) ihn zum Sieger kürte. Wie er Promiflash nun verriet, findet er die DSDS-Jury mittlerweile alles andere als vorbildhaft.

Alexander Klaws
Marcel Schaar
Alexander Klaws

2016 startet nun schon die 13. Staffel von der Casting-Show DSDS. Die neuen Juroren sind H.P. Baxxter (49), Vanessa Mai, Michelle (43) und wie immer mit dabei der Pop-Titan Dieter Bohlen. Der erste Gewinner der Sendung, Alexander Klaws, fand nun harte Worte für die neue DSDS-Jury. In einem Interview mit Promiflash stellte er den Sinn der Sendung infrage. Er kritisierte, dass der Fokus der Sendung immer auf der prominenten Jury liegt: "Man darf ja eines nicht vergessen: Hier sucht man nicht die Super-Jury, sondern hier wird ein Talent gesucht. Und das find ich, ist halt genau das, was die Show aus den Augen verloren hat!" Autsch! Der kam tief. Doch der Sänger legte noch einen nach und sagte im Bezug auf seinen damaligen Mentor, dass er heute und auch in Zukunft nicht mit Dieter als Co-Juror zusammen arbeiten würde: ”Nicht, dass ich irgendwie ein Angebot bekommen hätte. Aber selbst wenn, würde das nicht zu meinen Idealen passen, die für mich einfach wichtig sind als Juror oder als Künstler und auch als Musiker, der auch selbst noch aktiv auf der Bühne steht. Ich glaube das würde nicht passen!” Also wird man den einstigen Gewinner so schnell wohl nicht als Mentor bei DSDS zu Gesicht bekommen.

Alexander Klaws
RTL / Kai Schulz
Alexander Klaws

Der 32-Jährige geht jetzt seinen eigenen Weg und am 16. Oktober bringt er auch ein neues Studioalbum heraus.

H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle

Wenn ihr euch das Interview noch einmal anschauen möchtet, dann findet ihr es am Ende des Artikels.