Joko Winterscheidt (36) kann nicht nur lustig sein - vor allem, wenn es um die aktuelle Flüchtlingsdebatte in Deutschland geht. Sein neues Profilbild bei Facebook hat eine klare Message, die einigen Usern offenbar nicht gefällt. Der Entertainer muss deshalb einen krassen Shitstorm über sich ergehen lassen.

Joko Winterscheidt
AEDT/WENN.com
Joko Winterscheidt

Schon mit ihrem Video gegen fremdenfeindliche Menschen sorgten Joko & Klaas für viel Furore. Die beiden setzen sich für mehr Toleranz gegenüber Flüchtlingen ein und bekommen dafür nicht nur nette Worte, sondern von vielen Usern auch heftige Beleidigungen. Joko ist Teil der Initative Recht auf Menschenrecht und postete nun sein neues Profilbild, in der genau diese Message verbreitet werden soll. Auf dem Foto hält er ein Stück Pappkarton in die Kamera, auf dem steht: "Artikel 14: Jeder hat das Recht auf Asyl". Das sehen offenbar nicht alle Besucher seiner Seite so, Kommentare wie: "Hat auch jeder das Recht dieses zu missbrauchen?" ist noch einer der harmloseren.

Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt
YouTube / --
Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt

Dass sich der Entertainer diese doofen Sprüche nicht gefallen lässt, stellt er in einem Post deutlich klar: "Ich unterstütze diese Kampagne aus vollem Herzen und bei Verstand. Zwei Dinge, die den meisten hier fehlen." Joko lässt sich nicht beirren und versucht weiterhin, für mehr Toleranz in Deutschland zu werben.

ZDF und Jule Roehr