Dummerweise war Justin Bieber (21) nicht allein im Paradies, als er sich für einen nackten Gang ins kühle Nass entschied. Die Paparazzi schalteten schnell und schossen einige Bilder des entblößten Stars, der von seinem Unglück nichts ahnte. Mittlerweile haben Medien die Beweisbilder von Justins nackten Tatsachen veröffentlicht und dagegen wollen die Anwälte des Musikers nun vorgehen.

Justin Bieber
Instagram / justinbieber
Justin Bieber

Die Rechtsvertreter von Biebs drohen mit Klagen gegen die Medien, die die Nacktbilder ihres Mandanten unerlaubt publizierten, denn seine Privatsphäre sowie seine persönlichen Rechte seien dadurch verletzt worden. Die New York Daily News hatte die Fotos online gestellt und dafür prompt eine Unterlassungsklage kassiert. So fordere der Rechtsbeistand Biebers die unverzügliche Entfernung der Bilder von ihrer Website, wie The Hollywood Reporter das Schreiben zitierte. Die Einhaltung dieser Forderung habe ein zeitliches Limit von zwölf Stunden gesetzt bekommen.

Instagram / jaydepierce

Neben den Bildern von Justins entblößtem besten Stück gibt es außerdem einige Pics, auf denen Jayde Pierce deutlich auf derselben Terrasse wie der "What Do You Mean"-Interpret zu sehen ist. Es wurde bereits gemunkelt, dass er und das 20-jährige Model zusammen Urlaub auf der Insel Bora Bora machen würden, denn beide posteten auf ihren Instagram-Profilen Beiträge von der paradiesischen Insel. Bereits im Mai trafen sich Jayde und der tätowierte Musiker, weswegen ihnen damals schon eine Liebelei nachgesagt wurde.

Justin Bieber
Instagram / jaydepierce
Justin Bieber