Am 30. November 2013 sorgte eine Nachricht für weltweite Erschütterung: Der Schauspieler Paul Walker (✝40) ist tot. Er hinterließ eine große Lücke vor allem bei seinem Kollegen Vin Diesel (48), der dank seiner aktuellsten Rolle seinen Verlust etwas verarbeiten konnte.

Vin Diesel und Paul Walker
Getty Images
Vin Diesel und Paul Walker

Es ist allgemein bekannt, dass die beiden Fast & Furious -Darsteller auch privat gute Freunde waren. In einem Interview mit The Associated Press verriet Vin jetzt, wie seine aktuellste Rolle im Film "The Last Witch Hunter" ihm dabei geholfen hat, mit dem Verlust seines Freundes fertig zu werden. "Es hatte einen therapeutischen Effekt, diese Rolle nach Pauls Tod zu spielen. [...] 2014 war in vielerlei Hinsicht ein schweres Jahr für mich. Dann eine Rolle zu spielen, die ihren Kummer und ihren Verlust hinter einer Maske versteckt, war einfach passend für mich, da ich genau das Gleiche im echten Leben gemacht habe."

Vin Diesel
YouTube / --
Vin Diesel

Er verriet außerdem im Bezug auf den neuen Teil von "Fast & Furious": "Paul hat immer geglaubt, dass der siebte Teil von Fast & Furious ein Erfolg werden kann und, dass es mindestens noch einen achten Teil geben wird. Wenn jemand, der für dich wie ein Bruder ist, dir so ein Versprechen gibt, dann willst man dies auch in Ehren halten".

Vin Diesel
Frank Micelotta/Picturegroup
Vin Diesel

Der Film "The Last Witch Hunter - Ewig Leben, Ewig Jagen" wird in den deutschen Kinos am 22. Oktober 2015 anlaufen.