Am zweiten Mai diesen Jahres stand das Britische Königreich Kopf: An diesem Tag kam Prinzessin Charlotte zur Welt. Und nicht nur die Engländer sind ganz vernarrt in das kleine Mädchen, auch Prinz William (33) ist verzückt von seiner Tochter.

Prinzessin Charlotte
Chris Jackson - WPA Pool/Getty Images
Prinzessin Charlotte

Er liebt seine Familie abgöttisch und obwohl Prinz William oft im Auftrag Ihrer Majestät unterwegs ist, sind Herzogin Kate (33), Prinz George (2) und seine Charlotte zumindest gedanklich immer bei ihm. Das bewies der Thronfolger erst am vergangenen Donnerstag wieder bei einem offiziellen Besuch der Cambridge University. Dort konnte es William nicht lassen, einmal mehr von seiner süßen Tochter zu schwärmen. "Er sagte, dass Charlotte sich schon sehr ladylike verhält, ganz im Gegensatz zu ihrem großen Bruder. Der sei sehr lebhaft", erzählte Christopher Dobson, ein Professor der Uni, gegenüber The Telegraph. Der Lehrer zeigte sich außerdem begeistert davon, wie liebevoll der Enkel von Queen Elizabeth II. (89) über seine Sprösslinge sprach.

Prinz William und Prinz George
Getty Images
Prinz William und Prinz George

Schon in der Vergangenheit fand Prinz William rührende Worte für sein Familienglück - da ist es auch nicht verwunderlich, dass das ganze Königshaus sehr darauf bedacht ist, es für immer zu wahren.

Prinz George und Prinzessin Charlotte
Twitter / Kensington Palace
Prinz George und Prinzessin Charlotte