Die Juroren buzzern wieder: Am vergangenen Donnerstag startete die fünfte Staffel von The Voice of Germany im deutschen Fernsehen. Und der Sender hat sich diese Show ganz schön was kosten lassen.

SAT.1/Richard Hübner

Neben Michi Beck (47), Smudo (47) und Stefanie Kloß (30) darf nun auch Andreas Bourani (31) auf den wohl berühmtesten roten Drehstühlen Deutschlands Platznehmen. Die haben allerdings in diesem Jahr ein Make-over bekommen und glänzen nun im neuen Design und mit High Tech-Lautsprechern an den Seiten der Kopfteile. Und das hat seinen Preis: Laut Informationen der Bild kostet ein Sessel stolze 15.000 Euro. "Man fühlt sich ein bisschen wie in einem 80er-Space-Porno", sagte Rea Garvey (42) über die 129 Kilo schweren Sitzgelegenheiten. Coach Smudo zeigte sich gegenüber der Zeitung ebenfalls ganz begeistert und lobte vor allem die Qualität der eingebauten Boxen.

Smudo und Michi Beck
Sat1/ProSieben
Smudo und Michi Beck

Bleibt zu hoffen, dass sich diese Investition gelohnt hat - immerhin müssen Rea, Andreas, Stefanie, Michi und Smudo jetzt mehrere Wochen lang immer donnerstags und freitags in diesen Stühlen verharren. Und wer möchte es schon unbequem unterm Popo haben, während man das größte Gesangstalent Deutschlands sucht?!

Rea Garvey
SAT.1/Richard Hübner
Rea Garvey