Seit zwei Wochen liegt Lamar Odom (35) nun schon im Krankenhaus und kämpft um sein Überleben. Zwar ist er aus dem Koma erwacht, aber er wird bleibende Schäden von seinem Bordellbesuch davon tragen. Erstmals sprach seine Noch-Ehefrau Khloe Kardashian (31) über seinen Genesungsfortschritt und darüber, wie sehr sie ihn noch liebt.

Khloe Kardashian
khloekardashian / Instagram
Khloe Kardashian

Khloe scheint eine starke Frau zu sein. Dass sie tagtäglich ihren Ex-Verflossenen am Krankenbett besucht und ihm dadurch Kraft gibt, wird ihr Lamar Odom vermutlich noch lange danken. In einem People-Interview verriet die Schwester von Kim Kardashian (35) nun, wie schlimm es um ihn wirklich steht: "Jede Stunde geht es ihm anders. Mal geht es ihm schlecht, mal gut, aber er ist wach. Er lebt und alles was ich will, ist, dass er okay ist."

Khloe Kardashian
khloekardashian / Instagram
Khloe Kardashian

Sie findet es schrecklich, dass der ehemalige NBA-Spieler in so einer Situation ist: "Ich möchte nicht, dass jemand in dieser Situation ist, vor allem niemand, den ich liebe und um den ich mich sorge." Klingt so, als würde sie ihm noch eine zweite Chance geben: "Ich liebte ihn immer und ich werde ihn immer lieben. Du musst nicht mit dieser Person zusammen sein, um ihn zu lieben."

Khloe Kardashian und Lamar Odom
Judy Eddy/WENN.com; WENN.com
Khloe Kardashian und Lamar Odom

Momentan stehe aber seine Genesung im Vordergrund: "Es gibt zu viele andere wichtige Dinge, so viele medizinische Dinge, die geklärt werden müssen. Wir denken jetzt nicht an uns als Paar oder an unsere Beziehung."