Am Sonntagabend sorgte er für große Überraschungen: Nach langer Auszeit zeigte sich Popsternchen Justin Bieber (21) erfolgreich wie nie. Bei den 21. MTV EMAs in Mailand konnte er satte fünf Preise abräumen. Seine megaerfolgreiche Kollegin Taylor Swift (25) hingegen galt als große Verliererin des Abends. Von neun Nominierungen durfte sie nur einen Preis mit nach Hause nehmen. Bahnt sich da etwa ein großes Künstler-Battle an? Wir haben nachgefragt, wer bei euch besser ankommt.

Justin Bieber
Anthony Harvey / Getty Images
Justin Bieber

Promiflash nahm das Ergebnis der MTV-Musikveranstaltung zum Anlass, um zu prüfen, wer in Sachen Fanbase das höchste Treppchen besteigen darf. Ist Justin Bieber, der nach seiner wilden Bad-Boy-Phase endlich erwachsenere Töne anklingen lässt, euer großer Favorit oder bleibt Taylor Swift, die im letzten Jahr die Charts beherrschte, die unangefochtene Nummer eins? Bis zuletzt lieferten sich die beiden Jungstars ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, am Ende lag Taylor jedoch eine Nasenspitze weiter vorn. Mit etwas mehr als 51 Prozent und 478 Stimmen darf sie sich den Kampf um die Beliebtheit auf ihre Fahne schreiben. Doch auch Justins Fans haben bewiesen, dass sie ihrem Idol stets den Rücken stärken. Er konnte 457 Stimmen und somit knapp 49 Prozent der Votes erreichen.

Taylor Swift
Getty Images
Taylor Swift

Scheint so, als könnten beide Künstler auf einen riesigen Fan-Background zurückblicken. Ob sie sich den Ruhm in Zukunft brüderlich teilen, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Justin präsentiert schon sehr bald sein neues, erfolgsversprechendes Album und Taylor wird die Niederlage ganz sicher nicht auf sich sitzen lassen. Man darf auf neue musikalische Höhepunkte gespannt sein.

Taylor Swift
Shirlaine Forrest Getty Images Entertainment
Taylor Swift