Erst vor einer Woche gab der Reichsinformationsdienst die schwere Krankheit von Königin Maxima (44) bekannt, alle kommenden Termine der niederländischen Majestät wurden abgesagt. Die hübsche Blondine quälte sich mit einer kritischen Nierenbeckenentzündung, musste im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt scheint sie sich aber langsam auf dem Weg der Besserung zu befinden. Heute zeigte sie sich erstmals wieder in der Öffentlichkeit.

Königin Maxima
Utrecht, Robin / ActionPress
Königin Maxima

"Ihre Majestät Königin Maxima fliegt heute Abend wegen ihrer Krankheit aus China zurück in die Niederlande. Nach Ankunft wird sie in das Bronovo Krankenhaus in Den Haag aufgenommen", hieß es noch vor einer Woche in einer offiziellen Mitteilung des Königshauses. Die Schreckensnachricht ging um die Welt, mittlerweile scheint es Königin Maxima allerdings besser zu gehen. Sie arbeitet wieder, kann es einfach nicht lassen. Gemeinsam mit Prinzessin Mary (43) besuchte sie heute die "World Conference of Women's Shelters" in Den Haag und zeigte sich bestens gelaunt. Die Thematik schien ihr am Herzen zu liegen. Während der Plenarsitzung zeigte sie sich souverän auf der Bühne, überraschte mit ihrem strahlenden Lächeln. Schon seit Jahren engagieren sich die zwei Royals für benachteiligte Frauen, nehmen immer wieder an offiziellen Veranstaltungen teil. Kein Wunder also, dass sie auch bei diesem Event nicht fehlen konnten.

Königin Maxima
Utrecht, Robin / ActionPress
Königin Maxima

Erst am Samstag durfte die Königin das Krankenhaus verlassen. Während ihr Zustand in den letzten Tagen noch für reichlich Spekulationen sorgte, dürfte nach diesem Auftritt klar sein, dass sie das Schlimmste überstanden hat.

Königin Maxima
Utrecht, Robin / ActionPress
Königin Maxima