Eigentlich ist Fashionpapst Karl Lagerfeld (82) für seine spitze Zunge bekannt. Oft lässt er kein gutes Haar am Look der Stars. Gerade bei den Körpern der Promi-Damen ist Karl unerbittlich. Weltstar Adele betitelte der Modezar als zu dick und löste damit eine Welle der Entrüstung aus. Für Kim Kardashian (35) findet King Karl hingegen überraschend lobende Worte.

Karl Lagerfeld
Getty Images
Karl Lagerfeld

Angesichts der Reihe an Promis, die bei Designer Karl Lagerfeld schon in Ungnade gefallen sind, kann sein mildes Urteil über Kim Kardashian nahezu als Liebesbekundung gelten. "Kims Beitrag zur Mode- und Beautyindustrie ist die Tatsache, dass man nicht mehr superdünn und sehr groß sein muss, um als schön zu gelten", erklärt Karl der Vogue. Für das Frauenbild, das Kim ihren Fans vermittelt, spricht Karl ihr seinen aufrichtigen Dank aus: "Andere haben es versucht, aber ihr ist es gelungen, anderen Mädchen Selbstvertrauen zu geben. Dafür bewundere ich sie", gerät der Fashionguru ins Schwärmen. Auch Kris (60) und Kendall Jenner (20) dürfen sich über Lob der Modeikone freuen. "Ich mag ihre Mutter sehr und vergöttere ihre kleine Halbschwester Kendall. Leider kenne ich den Rest der erstaunlichen Familie nicht."

Kim Kardashian
Pacific Coast News/WENN.com
Kim Kardashian

Grund für die Lobhudelei ist die aktuelle Zusammenarbeit der beiden Fashionikonen. Kim verkündete ihren Fans auf Instagram stolz, dass Karl die neueste Spielfigur in ihrer App "KimKardashianGame" ist. In dem Spiel führt der Nutzer ein Cyberleben in L.A. rund um Shopping, Party und Gossip. Mit dabei: Avatare von Kim, ihren Familienmitgliedern und nun auch von Karl Lagerfeld.

Instagram / kimkardashian