Wie soll es nur weitergehen? Das fragen sich nach den verheerenden Terror-Anschlägen von Paris nicht nur Millionen Menschen auf der ganzen Welt, sondern vor allem auch die Band Eagles of Death Metal: Ihr Konzert im "Bataclan" wurde Schauplatz eines Geisel-Dramas, bei dem 89 Menschen ihr Leben verloren. Auch ein Crew-Mitglied wurde beim Terror-Angriff getötet. Eine Fortsetzung der Tour unter diesen schlimmen Eindrücken: unvorstellbar. Daher folgte nun die offizielle Tourabsage.

WENN

"Nach dem verheerenden terroristischen Anschlag in Paris sind die 'Eagles of Death Metal'-Konzerte in Köln (17.11.), München (19.11.) und in Bremen (22.11.) abgesagt und ersatzlos gestrichen", heißt es auf der Homepage ihres Konzertveranstalters "MLK". Wie es um die Gruppe um Sänger Jesse Hughes steht, geht aus dem kurzen Statement jedoch nicht hervor. Die Rockband hat sich nach dem Anschlag aus der Öffentlichkeit zurückgezogen: Auch auf ihrer Facebook-Seite gab es seit der verheerenden Terror-Nacht keine Updates mehr.

Kevin Winter/Getty Images

Es scheint, dass die Eagles of Death Metal dieses Ereignis auch erst einmal für sich verarbeiten müssen. Wann und ob die Band jemals wieder auf der Bühne stehen wird, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehen.

Kevin Winter/Getty Images