Seitdem Lamar Odom (36) leblos in einem Bordell gefunden und ins Krankenhaus eingeliefert wurde, war Khloe Kardashian (31) die größte Stütze an seiner Seite. Sie wich keinen Moment von seinem Krankenbett und stand ihm in dieser schweren Zeit bedingungslos bei - bis ihre Familie sie dazu aufforderte, das Krankenhaus zu verlassen.

Khloe Kardashian
FayesVision/WENN.com
Khloe Kardashian

Gegenüber San Diego Union-Tribune offenbarte die Blondine, dass ihre Familie sie dazu gedrängt habe, Lamar alleine zu lassen. "Ich war gerade für fast dreieinhalb Wochen im Krankenhaus und schließlich haben alle gesagt 'Khloe, du musst aus dem Krankenhaus rauskommen und etwas für dich tun'", erinnerte sich die 31-Jährige. Sie habe Angst gehabt, Lamar mit seinem Leid allein zu lassen und überhaupt nicht an Freizeitaktivitäten gedacht. "Aber sobald ich weg war, habe ich gedacht 'Oh mein Gott, mir geht's gut. Ich bin wieder ein Mensch'. Ich habe mich so gut gefühlt", verdeutlichte Khloe.

Khloe Kardashian
WENN
Khloe Kardashian

Dennoch würde sie nicht aufhören, Lamar während seiner Genesungsphase beizustehen. In der The Ellen DeGeneres Show verkündete sie am vergangenen Montag erst, dass sie ihm gerne helfe und den Basketballstar liebe, so wie sie es immer getan habe. "Und das wird sich nie ändern. Er ist eine fantastische Person, die Liebe und Unterstützung verdient von jemandem an seiner Seite und das bin ich für ihn", betonte Khloe weiter.

Khloe Kardashian, Kourtney Kardashian, Kylie Jenner, Kendall Jenner und Kim Kardashian
Instagram / Kylie Jenner
Khloe Kardashian, Kourtney Kardashian, Kylie Jenner, Kendall Jenner und Kim Kardashian