Pop-Diva Beyoncé (34) und ihr Ehegatte Jay-Z (45) sind ja bekanntlich nicht die ärmsten Menschen. Lange Zeit führten sie die Forbes-Liste der reichsten Pärchen an, bis sie dann in diesem Jahr von Taylor Swift (25) und ihrem Calvin Harris (31) vom Thron geschubst worden sind. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Eltern der kleinen Blue Ivy Carter (3) Geldsorgen hätten. Ganz im Gegenteil: Der Rapper wettete jetzt mit einem Kollegen um einen Box-Kampf - und zwar mit 100.000 Dollar Einsatz!

Beyoncé und Jay-Z
Dimitrios Kambouris Getty Images Entertainment
Beyoncé und Jay-Z

Der Amerikaner scheint ein riesiger Box-Fan zu sein. Den Kamp zwischen Miguel Cotto und Canelo Alvarez vor wenigen Tagen hielt er dann aber nicht für spannend genug und mischte ihn mit einer krassen Wette etwas auf, berichtet TMZ. Den ehemaligen Profi-Boxer Oscar De La Hoya forderte er zu einem teuren Glücksspiel auf. Der 45-Jährige war sich sicher, Cotto würde den Kampf für sich entscheiden und setzte 100.000 Dollar (umgerechnet 94.000 Euro) auf den Puerto Ricaner.

Joe Lester/Press Line/Splash

Zu seinem Leidwesen lag er mit seiner Einschätzung aber komplett daneben: Der Mexikaner Alvarez gewann und Jay-Z verlor! Der Verlust des Geldes, der dem reichen Musiker sicherlich nicht wehtut, ging dann umgehend an den glücklichen Gewinner der Wette. Das Schöne: De La Hoya behielt den Gewinn nicht etwa für sich selbst, sondern spendete vorbildlich einem Krankenhaus in Los Angeles. "Dank Jay-Z sind Tausende Patienten im 'White Memorial Mediacl Center' ebenfalls Gewinner", erzählte er gegenüber dem Magazin.

Jay-Z
Theo Wargo Getty Images Entertainment
Jay-Z