In der Schwangerschaft von Kim Kardashian (35) läuft auch diesmal nicht alles rund. So wurde bekannt, dass ihr Sohn in Steißlage liegt und vermutlich auch bei dieser Geburt ein Kaiserschnitt durchgeführt werden muss, um das Baby auf die Welt zu bringen. Doch vielleicht könnte das zweite Baby von ihr und Kanye West (38) auch das letzte sein.

Getty Images Entertainment

Denn vor wenigen Monaten sagte der Reality-Star gegenüber dem C Magazine: "Ich glaube, ich habe wieder eine Placenta accreta. Wenn die Plazenta noch tiefer einwächst als das letzte Mal, müssen sie meine Gebärmutter entfernen. Das ist sehr beängstigend für mich." Schon bei der Geburt von Nori (2) litt Kim an einer ernsthaften Erkrankung, die sich eben Placenta accreta nennt. In diesem Fall ist die Plazenta zu tief im Uterus verankert und kann sich während der Geburt nicht lösen. Daher kann es zu schweren Blutungen kommen, die auch zum Tod der Mutter führen können.

Kim Kardashian und North West
AKM-GSI / Splash News
Kim Kardashian und North West

Nori kam damals einen Monat zu früh per Kaiserschnitt auf die Welt, war aber ansonsten kerngesund. Bleibt zu hoffen, dass die werdende Zweifach-Mama auch den nächsten Sprössling gesund zur Welt bringt.

Kim Kardashian, Kanye West und North West
Facebook/ Kim Kardashian
Kim Kardashian, Kanye West und North West