Kylie Jenners (18) einzigartiger Weg zu Berühmtheit und Erfolg trifft auf gespaltete Meinungen. Die einen nehmen sich den jungen Realitystar zum Vorbild, die anderen stehen ihm kritisch gegenüber. Wie die 18-Jährige nun offenbarte, habe sie ihr ganzes Leben lang mit heftiger Kritik und sogar Mobbing zu kämpfen gehabt.

Kylie Jenner
Jen Lowery / Splash News
Kylie Jenner

Als Kylie zu Gast in der The Ellen DeGeneres Show war, brachte sie ihre Kampagne gegen Mobbing zur Sprache, die sie unter dem Namen "I Am More Than" (zu Deutsch: Ich bin mehr als) auf Instagram startete. Regelmäßig postete das Jenner-Küken auf ihrem Profil Bilder und Beiträge zu Personen, die ebenfalls mit Mobbing zu kämpfen haben. "Ich wurde mein ganzes Leben lang gemobbt, entweder von den Gleichaltrigen oder über Kommentare auf Instagram oder Twitter oder so. Ich habe bislang noch nie meine Geschichte erzählt. Ich denke, ich habe das irgendwie angefangen, hinzunehmen, weil mir klar geworden ist, dass das in meinem Bereich einfach passiert", erklärte die jüngere Schwester von Kim Kardashian (35) der Moderatorin.

Kylie Jenner
C.Smith / WENN
Kylie Jenner

Online habe sie deswegen angefangen nach Mädchen und Jungen in ihrem Alter zu suchen, die mit demselben Problem wie sie zu kämpfen haben. Die Auserwählten hätten ihrer Meinung nach die fiesen Attacken gegen sich überwunden und weitergemacht, was sie als Inspiration empfunden habe. "Ich wollte irgendwie, dass sie meine Plattform für sich nutzen und ihre Geschichte posten, um hoffentlich meine Follower auch zu inspirieren, so wie sie es bei mir getan haben", verdeutlichte Kylie.

Kylie Jenner
Xavier Collin / Image Press / Splash News
Kylie Jenner

Mehr zum Thema seht ihr im folgenden Clip!