Vor über einem Monat feierte der 24. James Bond -Film in London mit all den Hauptdarstellern Premiere. Schon vor dem Filmstart war klar, dass dies der teuerste "007"-Streifen aller Zeiten sein würde. Insgesamt belaufen sich die Kosten bis auf 270 Millionen Euro. Da muss man doch eigentlich alles richtig machen - sollte man meinen. Aber jetzt wurden tatsächlich erste Filmfehler gesichtet, von denen wir die sieben peinlichsten hier zusammengestellt haben:

Daniel Craig
Supplied by WENN.com
Daniel Craig

1. Lippenbekenntnis: In einer Szene bewegt sich der Mund von Mr. Hinx nicht, als er "Schießen" sagt.

Daniel Craig
AEDT / WENN.com
Daniel Craig

2. Big-Ben-Malheur: Als Bond sein Auto bei Q abholen will, zeigt die größte Uhr Londons im Hintergrund auf 19:20 Uhr. Ein bisschen später sitzt er dann in dem Wagen und man erkennt, dass die Uhr plötzlich 18:55 Uhr anzeigt.

Daniel Craig
TIZIANA FABI AFP/Getty
Daniel Craig

3. Kaputte, heile Scheibe: Das Rückfenster am Range Rover wird erst von einem Schuss komplett zerstört und zersplittert. Danach ist sie aber wieder intakt und hat nur ein Schussloch.

4. Lampe weg: Im Appartement des Geheimagenten steht neben seinem Whiskey eigentlich eine Lampe. Als die Kamera aber für einen kurzen Moment wegschwenkt und dann wieder zurück, ist die Lampe plötzlich nicht mehr da.

5. Kennzeichen-Chaos: Der Range Rover verfügt in den Szenen aus Österreich das Innsbrucker Nummernschild "IL 25768H". Das Wappen neben den Ziffern zeigt aber das der Region Wien und passt also gar nicht zum Rest.

6. Schneller Strip: Madeleine Swan liegt in ihrem Hotelzimmer komplett bekleidet im Bett. Als der Agent eine Wand einbricht und nachschaut, was passiert ist, trägt sie auf einmal nur noch Unterwäsche.

7. Kamera in Sicht: Nachdem Bond die besagte Wand eingeschlagen hat und beide in den dahinterliegenden Raum eintreten, entdeckt man den Schatten einer Filmkamera auf Madeleines Rücken.

Auch wenn der Film so manche Fehler aufweist, wie Focus berichtet, sind diese allerdings nur wirklich zu sehen, wenn man ganz genau darauf achtet. Ansonsten konzentriert man sich doch eher auf die renommierten Schauspieler wie Daniel Craig (47), Christoph Waltz (59) oder Monica Belucci (51), die den Film trotz kleiner Unglücke zu einem überragenden Streifen machen.