Schäfer Heinrich (49) suchte einst bei Bauer sucht Frau die ganz große Liebe. Gefunden hat er nur das Rampenlicht, die Frau, die sich um sein Herz kümmert aber, blieb ihm leider verwehrt. Dabei ist der Bauer gar nicht mehr so brav und schüchtern, wie damals. Im Gegenteil: Frauen lernt er mittlerweile reihenweise kennen.

Schäfer Heinrich
Privat
Schäfer Heinrich

Ich kriege viele Telefonnummern und habe auch Rendezvous", erklärt Heinrich im Interview mit Das neue Blatt. Eine langfristige Beziehung ist aus den flüchtigen Begegnungen aber noch nicht entstanden. Ganz zum Leidwesen des Bauern. Denn der wünscht sich nichts mehr, als eine eigene Familie: "Langsam habe ich Angst, dass mir die Zeit davonläuft. Ich bin ja nun auch schon 48." Die Furcht vor dem Alleinsein ist bei dem Landwirt offenbar allgegenwärtig. Obwohl Heinrich regelmäßigen Kontakt zum anderen Geschlecht hat, will es nicht klappen.

Facebook/ Nadine Hildegard

Dabei könnte der Tierfreund so gut eine Partnerin brauchen, die ihn unterstützt. In den vergangenen Jahren war sein Leben schließlich nicht immer einfach. Erst verlor er die wichtigste Bezugsperson in seinem Leben: Seine geliebte Mutter starb. Wenige Monate später nahm ihm auch noch ein Feuer seinen geliebten Hof. Hoffentlich wird Heinrich bald wieder mehr Glück in seinem Leben erfahren.

Schäfer Heinrich
RTL / Stefan Gregorowius
Schäfer Heinrich