Er hat es tatsächlich geschafft: Leon Windscheid aus Münster gewinnt in der heutigen Wer wird Millionär-Sendung den Jackpot. Damit geht der 26-Jährige mit einer Million Euro nach Hause und kann dort gleich doppelt die Korken knallen lassen: Denn morgen feiert der überglückliche Gewinner seinen Geburtstag.

Günther Jauch
RTL / Stefan Gregorowius
Günther Jauch

Nachdem er drei Wochen auf die entscheidende Frage gewartet hatte, ließ sich Leon knapp 35 Minuten Zeit, bevor er sich zu einer Antwort durchringen konnte. "Aus insgesamt wie vielen Steinchen besteht der klassische von Ernö Rubik erfundene Zauberwürfel?" lautete die Millionenfrage des Münsteraners. Schon als er die Antwortmöglichkeiten las, tendierte der Psychologe zu der richtigen Antwort "26". Doch angesichts der Tragweite traute sich der BWL-Doktorand nicht, eine überstürzte Entscheidung zu treffen. Hilfe konnte Leon nicht erwarten: Denn in der vergangenen Sendung hatte er bereits alle Joker verbraucht.

Leon Windscheid und Günther Jauch bei WWM
RTL / Stefan Gregorowius
Leon Windscheid und Günther Jauch bei WWM

"In so einer Situation kann man sich nicht ganz sicher sein. Die Aufregung ist viel zu groß. Aber ich war mir am Ende so sicher, dass ich es mir nie verziehen hätte, es nicht zu riskieren und habe C gesagt", verriet Leon anschließend bei RTL. "Nach sehr viel 'Handarbeit' und dem Prüfen aller Möglichkeiten, stand mein Entschluss dann aber fest. Und dann habe ich es mit allen Konsequenzen durchgezogen", lacht der frischgebackene Millionär.

Günther Jauch und Leon Windscheid
RTL / Frank Hempel
Günther Jauch und Leon Windscheid