Gerade läuft das große Halbfinale der beliebten Castingshow The Voice of Germany. Einer, der heute um den Einzug ins Finale kämpft, ist Andreas Bourani-Schützling Ayke Witt. Dieser hätte, sollte er die Staffel gewinnen, seinen eigenen Siegersong schon fertig geschrieben. Doch bis jetzt verbindet der Informatik-Student mit diesem Lied nur große Trauer, da er damit ein tragisches Ereignis verarbeitet.

SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Vor einem Monat ist nämlich sein geliebter Vater verstorben und diesen vermisst er sehr: "Er war und ist für mich einer der größten Menschen. Er war selbst Musiker und schätzte das, was ich tue", verriet der 23-Jährige in einem Interview mit der Bild. Nun schrieb Ayke den Song "Bis gleich", um mit seinem Verlust fertig zu werden: "Mir ist es ein unglaublich großes Anliegen, meine Gefühle und meine Worte mit Musik auszudrücken. Auch wenn es extrem schwer ist, Worte zu finden, die einer solchen Situation würdig sind."

Andreas Bourani
Sat1/ProSieben
Andreas Bourani

Mit dem Lied will er nicht nur seinen eigenen Kummer lindern: "Meine Hoffnung ist es, dass die Worte, die mir so viel bedeuten, anderen Menschen ebenso helfen, wie sie mir helfen." Seine Hörer sollen aufs Tiefste berührt werden.

Andreas Bourani
Instagram/andreasbourani
Andreas Bourani