Justin Bieber (21) kann es einfach nicht lassen, immer neue Schlagzeilen zu machen. Nachdem er vor einigen Tagen wieder einmal mit den Paparazzi aneinandergeriet, fiel er nun der Polizei unangenehm auf. Und das offenbar wegen Angeberei.

Justin Bieber
WENN
Justin Bieber

Dass der junge Sänger schnelle Autos liebt und sich dabei nicht immer an alle Straßenregeln hält, hat sich schon früher das eine oder andere Mal gezeigt. Dieses Mal wollte es Justin den ständig auf sie lauernden Fotografen einmal zeigen und achtete dabei leider nicht auf eventuell ihn beobachtende Gesetzeshüter.

Justin Bieber
Holly Heads LLC / Splash News
Justin Bieber

Der "What Do You Mean"-Interpret wollte den Fotojägern eine lange Nase machen und sie sowohl mit seinem knallblauen Luxusschlitten als auch mit seinem Fahrkünsten beeindrucken - doch das ging nach hinten los. Justin Bieber wurde nämlich von der Polizei angehalten und mit einem Knöllchen bestraft. "Ich bin nicht gerast, ich habe den Strafzettel für eine unerlaubte Wendung bekommen", erzählte Justin gegenüber TMZ.

Justin Bieber
AKM-GSI / Splash News
Justin Bieber

Tja, diese kleine Protzerei hätte sich der 21-Jährige lieber sparen sollen. Vielleicht hat Justin dies sogar selbst eingesehen, denn in einem Instagram-Post zu einem Foto, das ihn vor seinem blauen Auto posierend zeigt, gibt er sich nun auffällig bescheiden: "Ich will wirklich nicht angeben.!! Ich bin so stolz und dankbar wegen der Dinge, mit denen ich gesegnet bin und ich nehme sie nicht als selbstverständlich hin. Ich fühle mich so gesegnet! Ich werde immer noch ganz aufgeregt und habe meine Freunde deshalb dieses Foto von mir damit machen lassen. Denkt niemals, dass ich prahlen will!!"