Eine Ära geht zu Ende: Stefan Raab (49) flimmert am Samstag bei Schlag den Raab zum letzten Mal über den Bildschirm. Eine Frau würde sich bei einer so wichtigen Sendung wohl diese eine Frage stellen: Was ziehe ich bloß an? Bei Stefan Raab stellt sich die Styling-Frage aber nicht. Wenn er etwas anderes trägt als sein Lieblingssakko und ein Hemd, wäre das wirklich eine große Überraschung. In den letzten Jahren hat er sich optisch scheinbar kaum verändert. Doch blickt man auf seine Show-Anfänge zurück, fällt auf, was für eine extreme Evolution er seitdem durchgemacht hat.

Stefan Raab zu Beginn seiner TV-Karriere
MEYER,THOMAS / ActionPress
Stefan Raab zu Beginn seiner TV-Karriere

In den 90ern ist Raab vor allem eines: laut und schrill! Sein Markenzeichen ist seine Hornbrille mit getönten Gläsern! Sein schräger Humor macht seine VIVA-Sendungen schnell zum Kult, sodass er schließlich den Sprung auf die ganz große Bühne schafft: tv total wird geboren! Er legt die geliebte Hornbrille ab und wenn es dann doch mal etwas schicker sein soll, greift er sogar zur Wildlederjacke. Doch es darf trotzdem auch mal ausgefallener sein.

Stefan Raab
BOTSCH,NANNA/ ActionPress
Stefan Raab

Völlig schmerzfrei wirft er sich für seine Musikvideos gerne in glitzernde Kostüme - und die kommen an! Raab regiert mit Hits wie "Wadde hadde dudde da?" oder "Maschen-Draht-Zaun" die Charts.

Stefan Raab
HEMPEL,FRANK / ActionPress
Stefan Raab

Später lässt er lieber andere die Bühnen stürmen. Er entwickelt neue Show-Konzepte, die sogar Erfolgsformaten wie DSDS Konkurrenz machen. Mit "SSDSDSSWEMUGABRTLAD − Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf" entdeckt er Sängerin Stefanie Heinzmann (26). Auch Talente wie Lena Meyer-Landrut (24) oder Roman Lob (25) werden durch ihn erst bekannt. Raab wird vom irren Showman zum Strippenzieher und damit auch optisch seriöser.

Stefan Raab
ProSieben / Willi Weber
Stefan Raab