Joko Winterscheidt (36) gelang am Wochenende endlich ein Sieg: Nach etlichen Ausgaben von Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt konnte er seinen Konkurrenten Klaas Heufer-Umlauf (32) bezwingen. Damit wurde er auch für seinen Mut belohnt, eine lang verweigerte Challenge zu absolvieren. Diese gefährliche Aufgabe könnte ihm nun jedoch zum Verhängnis werden.

Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt
ProSieben / Marcus Höhn
Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt

Zweimal lehnte Joko die Drogen-Challenge bisher ab, bei der er das halluzinogene Wundergetränk "Ayahuasca" zu sich nehmen sollte. Der Moderator hatte zu große Bedenken, wie sein Körper auf das Betäubungsmittel reagieren würde. Doch sein Siegeswille brachte den 36-Jährigen schlussendlich dazu, sich auf das riskante Spiel einzulassen. Dieses Wagnis hat nun Konsequenzen: Wie das Online-Magazin W&V berichtet, prüft die Medienaufsicht Berlin-Brandenburg derzeit, ob ProSieben mit dem umstrittenen Beitrag gegen den Jugendmedienschutz verstoßen hat. Im schlimmsten Fall drohen dem Sender nach Abschluss des Verfahrens hohe Bußgelder.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf
Getty Images Europe
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf

Bereits mit ihrer Erfolgsshow Circus HalliGalli ist das Moderatoren-Duo mit dem Jugendschutz in Kontakt gekommen. Da sie in einer Sendung gemeinsam mit Matthias Schweighöfer (34) ungeniert einen Wodka nach dem anderen kippten, beanstandete die Kommission für Jugendmedienschutz eine verherrlichende Darstellung von Alkohol.

Matthias Schweighöfer, Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt
Facebook/Matthias Schweighöfer
Matthias Schweighöfer, Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt