Stefan Raabs (49) letzter Auftritt im Fernsehen für das Format tv total endete tränenreich. Und dennoch war im Anschluss an die letzte Ausstrahlung der beliebten Sendung eine Abschiedsparty geplant, die es offenbar in sich hatte. Denn zum Ende der Feierlichkeit musste sogar die Polizei anrücken.

Stefan Raab, Entertainer
ProSieben/Willi Weber
Stefan Raab, Entertainer

Die Fete fand laut Angaben der Bild nebenan in der Stammkneipe "Werkshase" statt. Auch Stefan Raab soll mit von der Partie gewesen sein. Gegen 1.15 Uhr endete der Abend unter Kollegen schließlich, doch der 49-Jährige konnte das Lokal nicht ohne Weiteres verlassen, denn draußen standen zahlreiche Fans und Fotografen bereit.

Stefan Raab
WENN.com
Stefan Raab

Ein Sicherheitsbeamter hatte Fans und Fotografen laut Angaben des Mediums zuvor darum gebeten, 20 Meter Abstand zur Bar zu halten. Als keiner der Aufforderung nachgekommen war, habe er sich dazu berufen gefühlt, die Polizei zur Verstärkung zu rufen. Die Pressestelle der Polizei in Köln gab gegenüber der Gala folgendes Statement zum Abend ab: "Ja, es gab Unstimmigkeiten zwischen dem Sicherheitsdienst und den Reportern, die vor der Kneipe standen und keine Fotos machen sollten. Um 20.46 Uhr wurde dann die Polizei gerufen, diese entschied, dass es sich bei dem Platz vor der Kneipe um ein öffentliches Gelände handelt und die Reporter bleiben und Fotos machen dürfen."

Stefan Raab
Wenn.com
Stefan Raab

Letztlich fand die Veranstaltung dennoch ein friedliches Ende und beide Parteien verzichteten auf weitere Streitereien vor dem Hüter des Gesetzes.