Durch die Hitserie Club der roten Bänder feiert der deutsche Schauspieler Tim Oliver Schultz aktuell einen großen Erfolg. Für seine Karriere muss der junge Mann jedoch Opfer bringen. Zum Beispiel musste er sich für die Rolle Leo Roland von seinen Haaren trennen.

Tim Oliver Schultz
AEDT/WENN.com
Tim Oliver Schultz

Da er für das Format einen jungen Krebspatienten spielt, musste sich der hübsche Darsteller den Kopf kahl rasieren lassen. In einem Facebook-Video zeigt er nun, wie seine Mähne seit Oktober wieder nachgewachsen ist. Mit dem Clip möchte er jedem seiner Fans "Fröhliche Weihnachten" wünschen. Im exklusiven Interview mit Promiflash verriet der Jungschauspieler, wie er privat zu dem Thema Glatze steht: "Eine richtige Glatze könnte ich mir privat nicht vorstellen." Tim fühlt sich ohne Haare anscheinend nicht ganz so wohl.

Tim Oliver Schultz
VOX/Martin Rottenkolber
Tim Oliver Schultz

Wie schlimm war es die Haare zu lassen? "Als ich noch mein recht volles Haar hatte, stellte ich mir das mit der Glatze überhaupt nicht problematisch vor." Je näher aber der Tag der Rasur kam, desto größer wurde sein Muffensausen. Doch Tim ist hart im Nehmen: "Schließlich gewöhnte ich mich recht schnell dran und lernte die Vorzüge eines kahlen Kopfes schätzen." Ein Vorteil ist anscheinend, dass man mit einer Glatze viel öfter am Kopf gestreichelt wird.

Tim Oliver Schultz (Club der roten Bänder)
VOX/Martin Rottenkolber
Tim Oliver Schultz (Club der roten Bänder)