Es ist eine große Ehre für jeden Künstler, den Titelsong zu einem James Bond-Film singen zu dürfen. Auch Sam Smith (23) konnte sein Glück kaum fassen, als er für die Titelmelodie zum neuen Agenten-Film "Spectre" angefragt wurde. Doch nun kommt heraus, dass der "Writing's on the Wall"-Interpret womöglich nur zweite Wahl war.

Sam Smith
Twitter / Sam Smith
Sam Smith

Denn eigentlich hätten Radiohead den Eröffnungssong singen sollen, wie die Band nun auf ihrer Facebook-Seite bekanntgab: "Letztes Jahr wurden wir gefragt, ob wir das Tittellied zum Bond-Movie 'Spectre' schreiben wollten. Und ja, wir wollten", verrät die britische Gruppe, die für ihren experimentellen Rocksound seit Jahren von Musikkritikern und Fans gleichermaßen geliebt wird. Doch scheinbar bekamen die Bond-Macher kalte Füße: "Es hat aber nicht funktioniert, doch es wurde eines von unseren Stücken, das wir sehr mögen." Als kleines Weihnachtsgeschenk posteten Radiohead das Lied, das passenderweise "Spectre" heißt, nun auf Soundcloud. Und siehe da: Atmosphärisch steht das Stück dem von Sam Smith in nichts nach - im Gegenteil.

Radiohead
WENN
Radiohead

Doch ob Radiohead mit ihrem Song ebenso die Chartsspitze erklommen hätten, darf dann doch bezweifelt werden. Gut gestanden hätte "Spectre" dem neuen Bond-Film auf alle Fälle. Zum Vergleich könnt ihr euch den Song von Radiohead unter diesem Link in voller Länge anhören.

Radiohead und Thom Yorke
Splash News
Radiohead und Thom Yorke