Die Trauer um Motörhead-Star Lemmy Kilmister (✝70), der Ende Dezember an Krebs verstarb, ist ungebrochen. Um nicht nur der Familie und engen Freunden den Abschied zu ermöglichen, wird die am Samstag stattfindende Beerdigung live bei YouTube gezeigt. Doch damit nicht genug des Gedenkens - jetzt soll sogar ein Metall nach dem verstorbenen Musiker benannt werden!

Lemmy Kilmister
WENN
Lemmy Kilmister

Ganz richtig: Vielleicht wird schon bald ein Element des Periodensystems den Namen Lemmium tragen. Das erhofft sich zumindest ein Mega-Fan namens Jon Wright, der eine entsprechende Petition auf Change.org startete. Wright bezieht sich dabei auf eins von vier neuen Elementen, die in dieser Woche von Wissenschaftlern in einem kalifornischen Labor kreiert wurden und dem offiziellen Periodensystem hinzugefügt werden sollen. Ein solches Element - bevorzugt ein Schwermetall, um den Zeit seiner Karriere dem Heavy Metal zugeordneten Motörhead-Rocker zu ehren - wird also zu einem ganz besonderen Andenken für Lemmy.

Lemmy Kilmister
Newspix.pl WENN.com
Lemmy Kilmister

"Lemmy war eine Naturgewalt", so Jon Wrights Begründung, "und wie die Essenz eines Schwermetalls. Wir glauben, es ist nur passend, dass die 'International Union of Pure and Applied Chemistry' empfiehlt, dass eins der vier neu entdeckten Schwermetalle des Periodensystems den Namen Lemmium erhält." Tatsächlich steht der eifrige Mann mit seiner Meinung nicht alleine da - 3.400 der erhofften 5.000 Unterschriften wurden innerhalb eines Tages schon erzielt.

Motörhead
Neil Warner/WENN.com
Motörhead

Doch es soll natürlich nichts dem Zufall überlassen werden. Da die Verordnung der IUAPC fordert, dass ein chemisches Element nach einem "mythologischen Konzept, einem Mineral, einem Ort, einem Land, einem Besitztum oder einem Wissenschaftler" benannt werden muss, wurde laut Exclaim! tatsächlich bereits offiziell ein astrologischer Stern nach Lemmy Kilmister benannt. Da ist der Schritt zum Schwermetall Lemmium ja wirklich nicht mehr weit.