Es ist nicht das erste Promiprojekt, an dem Jenny Elvers (43) teilnimmt: 2013 wurde sie bei Promi Big Brother sogar zur Siegerin gekürt und ist seitdem in zahlreichen Reality-Shows zu sehen. Nun entschied sie sich, mit elf weiteren Stars in den australischen Urwald zu ziehen. Sie macht dabei gar keinen Hehl daraus, dass auch die gute Bezahlung ein ausschlaggebender Grund für ihre Teilnahme am Dschungelcamp darstellt.

Jenny Elvers
AEDT/WENN.com
Jenny Elvers

Während Jürgen Milski (52) gerade noch lauthals verkündete, dass für ihn das Preisgeld von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" keine Rolle spielt, sagt Jenny ganz deutlich, dass die Gage durchaus ein Beweggrund für ihren Dschungeleinzug darstellt. "Es ist eine Kombination aus einer Herausforderung - körperlich und psychisch - und natürlich wird es auch gut bezahlt", offenbart sie bei RTL Punkt 12 ganz uneitel. Im Internet kursieren Gerüchte, laut denen der Blondine die höchste Geldsumme in der Geschichte des deutschen Dschungelcamps geboten wurde. Bisher galt Brigitte Nielsen (52) mit 150.000 Euro als teuerster Urwaldbewohner.

Jürgen Milski
RTL / Stefan Gregorowius
Jürgen Milski

Für diese hervorragende Bezahlung möchte Jenny dem Zuschauer natürlich auch etwas bieten. So kündigt sie in dem Interview auch an, dass sie sich ganz natürlich im Camp präsentieren wird. Das Publikum wird von ihrer Nahrungsmittelallergie bis zu ihrer Tattoo-Sünde am Knöchel allerhand erfahren.

Jenny Elvers
AEDT/WENN.com
Jenny Elvers