Sie war die Überraschung der achten Staffel von Germany's next Topmodel: Jacqueline Thießen, die Pastorentochter aus Hamburg, die zunächst mehr durch ihre sprießenden Achselhaare auffiel als durch perfektes Posing. Doch Jacky eroberte die Herzen der Jury um Model-Mama Heidi Klum (42) im Sturm und schaffte es letztlich sogar auf Platz zehn der Castingshow. Jetzt verblüfft die heute 19-Jährige erneut in beruflicher Hinsicht: Sie will Pastorin werden.

WENN

Seit GNTM lief es wie am Schnürchen für die hübsche Brünette. Sie konnte sich im Modelbusiness halten, ergatterte unter anderem Jobs in New York und Dubai und lief bei der Berlin Fashion Week über den Laufsteg. Doch in Zukunft soll Predigt statt Posing angesagt sein: Bei ihrer Kirchengemeinde in der Hamburger Sankt-Stephan-Kirche will Jacqueline Pastorin werden, wie sie nun gegenüber dem Uni Spiegel erklärte. Allerdings soll es erst so weit sein, wenn sie Mitte 30 ist. "Die meisten Kirchen wollen jemanden mit Lebenserfahrung. Die habe ich noch nicht", so Jacqueline.

Jacqueline Thiessen
Instagram / Jacqueline Thießen
Jacqueline Thiessen

Bis dahin wird Jacqueline weiterhin modeln, Sozialökonomie an der Universität Hamburg studieren und sich noch intensiver in der Kirchengemeinde engagieren. Außerdem erschien vor Kurzem ihr Buch "Life Edition", in dem sie Tipps für angehende Models bereithält - inklusive Bibel-Psalmen. Mit Ende 20 will Jacqueline schließlich ihr Theologiestudium aufnehmen.

Jacqueline Thiessen
Instagram / Jacqueline Thießen
Jacqueline Thiessen