Emma Stone (27) geht seit zwei Monaten als Single-Frau durchs Leben - wie gut, dass sie beruflich sehr gefragt ist und somit genug Ablenkung von eventuellem Herzschmerz hat. Bis vor Kurzem stand sie für "La La Land" zum dritten Mal zusammen mit Ryan Gosling (35) vor der Kamera - und jetzt scheint schon das nächste tolle Rollenangebot zu winken.

Ryan Gosling und Emma Stone
AKM-GSI / Splash News
Ryan Gosling und Emma Stone

Angelina Jolie (40) machte mit ihrem Film "Maleficent" schon vor, wie gut ein Prequel zu einem traditionellen Märchenfilm und mit dem Bösewicht in der Hauptrolle funktionieren kann. Dasselbe soll nun mit der beliebten Story des Disney-Klassikers "101 Dalmatiner" aus dem Jahr 1961 geschehen. Wie The Hollywood Reporter berichtet, wird gerade an einem Skript zur Vorgeschichte mit dem Fokus auf die extravagante Schurkin Cruella de Vil gearbeitet. Für die Rolle im Gespräch ist die süße Emma Stone.

Emma Stone und Andrew Garfield
Getty Images
Emma Stone und Andrew Garfield

Cruella de Vil gehört definitiv zu den schillerndsten Fieslingen des Disney-Universums. Mit ihrem voluminösen Pelzmantel und den schwarz-weißen Haaren ist sie ein auffälliger Charakter. Dass sie es außerdem auf die niedlichen, wehrlosen Hunde abgesehen hatte, machte sie zu einer wirklich hassenswerten Figur. Ob Cruella im Prequel, das noch in diesem Jahr gedreht werden soll, bereits böse ist oder die Story ihren Wandel vom netten Mädchen zur Schurkin behandelt, ist noch unklar.

Emma Stone
Getty Images
Emma Stone

Auf den ersten Blick ist die liebenswerte Emma Stone vielleicht nicht die offensichtlichste Wahl, um der grausamen Cruella Leben einzuhauchen. Mir ihrer rauchigen Stimme, ihrem coolen Sinn für Humor und ihrer großen Wandelbarkeit wird Emma letztendlich jedoch sicher alle überzeugen. Dafür muss sie aber natürlich erst noch den Vertrag mit Disney unterschreiben.