Wer schön sein will, muss leiden: Das dachte sich wohl auch It-Boy Julian Stoeckel (28), als er sich im Juli 2015 einer schmerzhaften Schönheits-OP unterzog. Der It-Boy war mit seinem Haarwuchs unzufrieden und ließ sich deswegen neue Haare transplantieren. Nun, ein halbes Jahr später, präsentierte er das Ergebnis.

Julian Stoeckel
Ralf Succo/WENN.com
Julian Stoeckel

"Ich freu mich einfach nur, dass ich es gemacht habe", verriet Julian im exklusiven Interview mit Promiflash. "Meine Haare sind immer noch nicht so lang wie die anderen, aber es ist jetzt schon so gut, dass sie sich meiner restlichen Frisur angepasst haben." In der Tat merkt man auf aktuellen Fotoaufnahmen des 28-Jährigen keinerlei Spuren des zurückliegenden Eingriffs. Er wirkt sichtlich glücklich und zufrieden: "Ich bin wahnsinnig happy, dass es so toll geworden ist, und es ist ja auch nicht immer sicher, dass Schönheits-OPs gleich einen schöneren Menschen aus einem machen." Bei Julian scheint der Plan aufgegangen zu sein, da er mittlerweile wieder eine richtig tolle Haarpracht präsentieren kann.

Julian Stoeckel
Julian Stoeckel/Facebook
Julian Stoeckel

Die Operation selbst hat übrigens ganze sieben Stunden gedauert. Dabei wurden dem Trendsetter 2000 Haarwurzeln aus dem Hinterkopf entnommen und am Vorderkopf wieder eingesetzt. Der anstrengende Krankenhaus-Aufenthalt hat sich aber definitiv gelohnt, denn Julian war vor der Behandlung richtig unzufrieden: "Meine Geheimratsecken waren ja schon immer so weit und so groß, dass sie aussahen wie ein Hubschrauberlandeplatz." Nun landen vermutlich nur noch heiße Komplimente auf ihm.

Julian Stoeckel
Patrick Hoffmann/WENN.com
Julian Stoeckel