Nachdem bekannt geworden war, dass Rolf Zacher (74) dieses Jahr im Dschungelcamp residieren wird, war vielen Promis sofort klar, dass der Schauspieler für viel Trubel im australischen Busch sorgen würde. In der ersten Folge bestätigte sich diese Vorahnung nun tatsächlich, denn der Camper ließ seine schlechte Laune an Mitstreiter Menderes (32) aus.

Rolf Zacher
AEDT/WENN.com
Rolf Zacher

Rolf hat es aufgrund seines fortgeschrittenen Alters nicht ganz so einfach im Camp, und alltägliche Dschungelaufgaben werden für ihn zur regelmäßigen Prüfung. So verzweifelt der 74-Jährige bereits an seinem Mikrofon. Dieses will er vor dem Schlafen gehen ablegen, verheddert sich aber unüberwindlich in seinem Kabelsalat. Sein "Snake Rock"-Kollege Menderes zeigt sich äußerst fürsorglich und springt seinem Mitcamper zur Hilfe, hat angesichts der verknoteten Kabel allerdings auch erhebliche Probleme. "Mein Gott, das ist ja Wahnsinn. Es ist ein Gehampel hier. Hör doch mal auf", stänkert Rolf undankbar.

Menderes
RTL / Stefan Gregorowius
Menderes

Doch Menderes überhört den unfreundlichen Kommentar ganz einfach und kann Rolf schlussendlich sogar befreien. Als er ihm dann auch noch hilfsbereit das Hemd zuknöpfen möchte, poltert Rolf weiter: "Ja, willst du mir jetzt auch noch einen runter holen?" Ob sich der Dschungel-Senior mit seiner Undankbarkeit langfristig viele Freunde im Camp machen kann, bleibt nach der ersten Folge abzuwarten.

Rolf Zacher
AEDT/WENN.com
Rolf Zacher

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.