Sobald sie sich in der Öffentlichkeit zeigt, zieht sie in der Regel alle Aufmerksamkeit auf sich und erntet bewundernde Blicke. Doch bei ihrem letzten Auftritt auf dem roten Teppich hat Angelina Jolie (40) eher für Entsetzen als für Ehrerbietung gesorgt. Sie wirkte hagerer und abgekämpfter denn je.

Die zarte Statur der Schauspielerin ist schon seit Jahren Gegenstand kontroverser Diskussionen - und die dürften nach Angelinas Auftritt bei der Premiere von "Kung Fu Panda 3" am Samstag in Hollywood wieder einmal angeheizt werden. Mit sichtlich knochigen und sehnigen Armen und Beinen stellte sich die sonst so oft für ihre Schönheit bewunderte Hollywood-Grazie vor die Kameras, wirkte im Blitzlichtgewitter ungewohnt blass. Von ihrem berühmten strahlenden Lächeln fehlte jede Spur, ihr Schneewittchen-Teint ließ seinen üblichen Glow vermissen, sah stattdessen vor allem fahl aus. Doch was den Betrachtern am meisten Sorge bereitet haben dürfte: Angelinas Blick wirkte leer, die 40-Jährige zeigte sich müde und kraftlos.

Bleibt nur zu hoffen, dass Angelina mit ihren nächsten Auftritten alle Sorgen beseitigen und wieder vor allem bewundernde Blicke auf sich ziehen kann.

Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Brad Pitt, Arnon Milchan und Angelina Jolie bei der Premiere von "Mr. & Mrs. Smith"
Getty Images
Brad Pitt, Arnon Milchan und Angelina Jolie bei der Premiere von "Mr. & Mrs. Smith"
Brad Pitt mit Pax, Shiloh und Maddox, Dezember 2014
ROBYN BECK / Staff
Brad Pitt mit Pax, Shiloh und Maddox, Dezember 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de