Kurz nach seiner Trennung von Langzeitfreundin Kourtney Kardashian (36) war Scott Disick (32) offenbar völlig am Ende. Er wies sich selbst in eine Entzugsklinik in Malibu ein, um seinen Drogenkonsum kontrollieren zu können. Jetzt wurde bekannt, dass er wohl sogar mit dem Gedanken gespielt hatte, sich das Leben zu nehmen!

Scott Disick
JP/JFXimages/WENN.com
Scott Disick

In der aktuellen Folge von Keeping up with the Kardashians kommen schreckliche Szenen ans Licht: Kurz vor einem angeblichen Selbstmordversuch erhielt Schwägerin Kim (35) eine verdächtige Nachricht von Scott, berichtet Radar Online. "Sag meinen Kindern, dass ich sie liebe", hieß es darin. Khloe (31) kontaktiert den 32-Jährigen daraufhin. Am Telefon ist er aufgelöst: "Mein Leben ist offiziell vorbei. Ich will, dass es vorbei ist. Ich möchte, dass ihr das wisst", erklärt er unter Tränen.

Khloe Kardashian und Scott Disick
Chris Weeks/Getty Images for Calvin Klein
Khloe Kardashian und Scott Disick

Er war offenbar total am Boden, nachdem sich Kourtney im vergangenen Juli von ihm getrennt hatte. "Ich habe noch nie jemand so Wundervolles getroffen. Ich liebe sie, aber sie liebt mich nicht", sagt er vollkommen verzweifelt. Doch mittlerweile ist er bereits wieder aus der Klinik und hat sich ein neues Heim gesucht. Wird er jetzt weiter um seine Traumfrau kämpfen?

Kourtney Kardashian und Scott Disick
Splash News
Kourtney Kardashian und Scott Disick