In jedem Jahr gibt es im Dschungelcamp einige Kandidaten, die im Urwald so gut wie gar nicht auffallen. In der Jubiläumsstaffel nimmt Nathalie Volk die Rolle des Camp-Faultiers ein. Wenn sie nicht gerade auf ihrer Pritsche liegt, futtert sie die bescheidenen Essensportionen am Lagerfeuer. Nachdem sie nun auch noch in ihrer Partnerprüfung mit Menderes (32) auf ganzer Linie versagte, weiß sie nur noch einen Weg, sich in den Mittelpunkt zu drängen: fiese Lästereien gegen Modelmama Heidi Klum (42).

Nathalie Volk
--, --
Nathalie Volk

Wie üblich entlocken sich die Urwaldkämpfer vor allem am nächtlichen Lagerfeuer die spannendsten Geständnisse. So ließ sich auch Nathalie bei der knisternden Atmosphäre der Feuerwache eine Offenbarung entlocken, als Jürgen Milski (52) nach Germany's next Topmodel fragte. "Guck mal, das sind kleine Mädchen, die machen da mit. Das können die schon ausnutzen", zieht sie über das Format her, durch das sie berühmt wurde. Obwohl sie nach ihrem Ausscheiden am Boden zerstört war, ist sie nun froh, dass sie nicht gewonnen hat. Denn für Heidi Klum und ihren Papa Günther findet das Nachwuchsmodel nicht nur gnädige Worte: "Ich finde ja, wenn du richtig modeln willst, dann geh‘ da besser gar nicht hin. Und die erste, die ist dann bei Klum unter Vertrag. So ein Vorteil ist das glaub‘ ich nicht."

Nathalie Volk und Heidi Klum
Instagram / --
Nathalie Volk und Heidi Klum

Was verspricht sich Nathalie von dieser üblen Lästerei? Vielleicht wurde dem Dschungelküken nach ihrer missglückten Prüfung bewusst, dass sie für einen Sieg deutlich mehr tun muss, als schlafen und essen? Ist der böse Seitenhieb gegen Modelmama Heidi vielleicht der verzweifelte Versuch, Aufmerksamkeit zu haschen? Ganz kampflos scheint Nathalie das Dschungelzepter jedenfalls nicht abgeben zu wollen. Da musste selbst Daniel Hartwich (37) zynisch anmerken: "Es wacht auf!"

Nathalie Volk
RTL
Nathalie Volk