Vor wenigen Monaten hatte Claudia Effenbergs (50) Sohn einen schrecklichen Unfall: Ein Motorradfahrer überfuhr den 13-Jährigen! Mehrere Knochenbrüche und Reha waren die Folge für den jungen Thomas. Eigentlich stand nun das Verfahren gegen den Unfallverursacher an - doch es wurde eingestellt: Öffentlich ließ sie sich jetzt über die deutsche Justiz aus!

Claudia Effenberg
WENN
Claudia Effenberg

"Ich muss mal kurz Luft ablassen", schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite. "Ist das normal in Deutschland, dass man ein Kind verletzt und Fahrerflucht macht? Nach vier Monaten habe ich einen Brief bekommen: Eingestellt!" Das Verfahren gegen den Mann kam also gar nicht erst vor Gericht - obwohl er sich sogar vom Unfallort entfernte und dem Sohn von Claudia nicht geholfen hat. Sie tobt vor Wut!

Claudia Effenberg
Hannes Magerstaedt / Getty
Claudia Effenberg

Der Fahrer der Motorrades habe sich nicht einmal bei dem 13-Jährigen gemeldet. "Keine Entschuldigung, keine Punkte, kein Fahrverbot. Danke Deutschland", regt sie sich weiter auf. Ob sie gegen das Urteil nun vorgeht, hat sie nicht verraten - doch davon kann man bei diesem Wut-Post fast schon ausgehen.

Claudia Effenberg
Facebook/Claudia-Effenberg
Claudia Effenberg