Mit seinen merkwürdigen Auftritten im Dschungelcamp sorgte Ricky Harris größtenteils für Kopfschütteln: nicht nur bei den anderen Kandidaten, sondern vor allem auch beim Publikum. Dieses wählte den Talkmaster dementsprechend schnell aus der Show. Thorsten Legat (47) warf dem 53-Jährigen sogar vor, nur eine große Show abgezogen zu haben. Nun äußert sich Ricky persönlich zu den Anschuldigungen - mit einem überraschenden Geständnis.

Ricky Harris
RTL / Stefan Menne
Ricky Harris

"Immer wieder habe ich eine andere Seite von mir gezeigt, die ich nicht bin", gesteht Ricky gegenüber Guten Morgen Deutschland auf RTL. Ob er sich mit seiner "Show-Strategie wirklich einen Gefallen getan hat? Im Nachhinein zeigt sich Ricky einsichtig und scheint aus seinen Fehlern gelernt zu haben: "Ich hätte einfach ich selbst sein und meine schwache Seite zeigen sollen." Doch nach Rickys verwirrenden Aussagen kurz nach dem Camp weiß man gar nicht so richtig, ob uns der ehemalige Campbewohner hier nicht schon wieder ein klein wenig was vorflunkert.

Sophia Wollersheim und Ricky Harris
Dschungelcamp, RTL
Sophia Wollersheim und Ricky Harris

Alle Infos zum "Dschungelcamp" im Special bei RTL.de.

Ricky Harris
RTL / Stefan Menne
Ricky Harris