Romantikfans können sich freuen - am 10. März läuft in Deutschland eine neue Romanverfilmung von Nicholas Sparks (50) an. In "The Choice" dreht sich alles um das Paar Travis Parker (Benjamin Walker, 33) und Gabby Holland (Teresa Palmer, 29), die von Beginn ihrer Liebe an immer wieder vor große Lebensentscheidungen gestellt werden. Jetzt verriet Teresa Palmer im Promiflash-Interview, warum ihr die Entscheidung, den Film zu drehen, so unglaublich leicht fiel.

Teresa Palmer
WENN
Teresa Palmer

Schon der Anfang ihrer Beziehung ist nicht leicht, denn eigentlich passen Travis und Gabby so gar nicht zusammen. Deswegen müssen sie viele Hürden überwinden, bis sie endlich richtig zusammenfinden. Alles sieht nach einem HappyEnd aus, doch dann fällt Gabby nach einem Unfall ins Koma und Travis muss die schlimmste Wahl überhaupt treffen - ob und wann die Geräte abgestellt werden. Eine Traumstory für alle Nicholas-Sparks-Fans und auch für Schauspielerin Teresa. "Ich habe eine wirklich besondere Verbindung zu Nicholas-Sparks-Filmen", verriet sie gegenüber Promiflash, "als ich 18 Jahre alt war, habe ich 'The Notebook' gesehen und habe mich darin verliebt. Ich habe den Film mindestens 30 Mal gesehen! Ich kannte ihn sofort auswendig und habe mit Freunden die Szenen nachgespielt. Ich war einfach verliebt."

Teresa Palmer und Benjamin Walker
Rex Features / Rex Features / ActionPress
Teresa Palmer und Benjamin Walker

Selbst einmal in solch einer anrührenden Romanze die Hauptrolle zu spielen war deshalb ein lang gehegter Wunsch der 28-Jährigen: "Mit 18 hatte ich gerade mit dem Schauspielern angefangen und ich hatte den Traum, einmal Teil eines solchen Films zu sein und eine Rolle wie Allie, Rachel McAdams' Charakter, zu spielen. Als dieser Film entlang kam, dachte ich nur: 'Das kommt vom Universum. Ich habe es mir herbei gewünscht. Ich muss diesen Film machen. Er ist so wunderschön.' Ich musste es einfach machen und ich habe mich so darauf gefreut."

Teresa Palmer
Getty Images
Teresa Palmer

Den Trailer zum Film "The Choice" seht ihr hier: