Seit Teresa Palmer (29) als Teenager die Entscheidung traf, ihr Zuhause in Australien zu verlassen und in den USA ihren Traum einer Schauspielkarriere zu verfolgen, ist viel passiert. Sie ist erfolgreich in Hollywood unterwegs, verheiratet und Mutter eines Sohnes. Im Promiflash-Interview verriet Teresa, wie sie Beruf und Kind unter einen Hut bekommt.

Teresa Palmer
Getty Images
Teresa Palmer

"Ich muss nicht so viele Opfer bringen, denn ich bin in einer Position, in der ich meinen Sohn mit zur Arbeit bringen kann. Ich weiß, dass das ein wirklich großer Luxus ist, denn die meisten berufstätigen Mütter haben diesen nicht", erklärte die 28-Jährige und betonte, dass ihr Söhnchen Bodhi nicht unter ihrer Abwesenheit leiden solle. "Ich möchte in seinem Leben präsent sein und für ihn da sein. Ich will nicht zu lange von ihm getrennt sein. Wir verbringen jeden Abend zusammen und schlafen nebeneinander. Ich stille ihn und er ist bei der Arbeit dabei. Man hört ihn ja auch jetzt im Hintergrund. An jedem einzelnen Arbeitstag ist er mit dabei."

Teresa Palmer
WENN
Teresa Palmer

Bodhi steht für Teresa immer an erster Stelle. Wenn es hart auf hart käme, müsste ihre Karriere immer hinten anstehen, erklärte Teresa: "Ich glaube, wenn ich diese Möglichkeit nicht hätte, wäre ich nicht unterwegs für Jobs. Natürlich schauspielere ich leidenschaftlich gerne. Aber meine größte Leidenschaft ist, Mutter zu sein. Alle, die mich kennen, wissen, dass das bei mir schon als Kind so war. Ich wollte immer sechs Kinder und will es eigentlich immer noch. Der Traum ist immer noch da. Ich habe echt großes Glück."

Teresa Palmer, Schauspielerin
WENN
Teresa Palmer, Schauspielerin

Na, dann wird es doch Zeit, dass der knapp zweijährige Bodhi endlich ein Geschwisterchen bekommt und Teresa erneut ihre Mutterqualitäten unter Beweis stellen kann.