Vor Englands Kensington Palace hat sich in der vergangenen Nacht etwas Furchtbares ereignet: Ein Mann hat sich vor der Residenz von Prinz William (33) und Herzogin Kate (34) angezündet und ist in den Flammen verstorben.

Getty Images

Wie BBC News berichtete, soll der Unbekannte nur kurze Zeit zuvor aus einem Krankenhaus verschwunden sein, Angestellte kontaktierten die Behörden gegen Mitternacht englischer Zeit, um dies mitzuteilen. Drei Stunden später sei der vermisste Patient dann vor dem Palast entdeckt worden, wo er sich merkwürdig verhalten habe. Um etwa drei Uhr morgens sei dann die Polizei alarmiert worden, die umgehend zum Kensington Palast ausrücken sollte.

Herzogin Kate und Prinz William
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William

Als die Polizei eintraf, stand der Mann bereits in Flammen, etliche Löschversuche vonseiten der Beamten missglückten, wie das Medium weiter mitteilte. Sky News berichtete anschließend, dass das Brand-Opfer gegen 03:42 Uhr Ortszeit verstorben sei. Ein Polizeisprecher äußerte sich dazu: "Dieser Zwischenfall wird nicht mit Terror in Verbindung gebracht."

Prinz William und Kate Middleton
ActionPress
Prinz William und Kate Middleton

Sorge um das königliche Paar und seine zwei gemeinsamen Kinder müsse nicht bestehen, denn wie ein Sprecher der englischen Royals verkündete, seien weder Prinz William noch seine Frau Kate zu dem Zeitpunkt im Palast gewesen.