Michael Cavallari, der 30-jährige Bruder des amerikanischen Reality-Sternchens Kristin Cavallari (29), wurde am 10. Dezember tot nahe einer Autobahn gefunden. Die ermittelnde Behörde bestätigte jüngst die schlimme Vermutung, dass Michael nach einem Autounfall in der freien Wildnis erfroren sei. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchungen steht nach wie vor aus, doch nun wurde ein weiteres Detail über seinen Tod bekannt.

Kristin Cavallari
Getty Images
Kristin Cavallari

Wie TMZ berichtet, gaben die zuständigen Ermittler bekannt, dass Michaels Leichnam beim Auffinden völlig nackt gewesen sei. Die Experten sprechen dabei von "Paradoxical Undressing" (zu Deutsch: widersinniges Ausziehen). Dieses Phänomen soll bei 20 bis 50 Prozent aller Unterkühlungsopfer auftreten. Wissenschaftler erklären sich dieses Ereignis mit einer Fehlfunktion im Hypothalamus, dem Teil des Gehirns, der die Körpertemperatur reguliert. Dabei bilden sich Betroffene selbst bei enormer Unterkühlung ein, unter starker Hitze zu leiden, woraufhin sie sich selbstständig ausziehen. Von einem Sexualdelikt sei demnach nicht auszugehen.

Kristin Cavallaris Bruder Michael
Grand County Sheriff / Splash
Kristin Cavallaris Bruder Michael

Des Weiteren gab die Polizei bekannt, dass Kristins älterer Bruder unter starker Paranoia gelitten habe. Konkret soll er sich ständig eingebildet haben, von Mitgliedern einer Gang gejagt zu werden.

Kristin Cavallari
Instagram / kristincavallari
Kristin Cavallari