Gegen den US-Rapper Chris Brown (26) werden schwere Vorwürfe erhoben: Angeblich soll er die Sängerin Liziane Gutierrez verprügelt haben. Die Strafanzeige wurde jedoch wegen Mangel an Beweisen fallen gelassen. Jetzt hat das vermeintliche Opfer den Ex-Freund von Rihanna (27) verklagt.

Chris Brown
Michael Kovac/ Getty Images
Chris Brown

In Las Vegas sollen Chris und seine Crew die Sängerin gewaltsam aus einer Hotelzimmer-Party geschmissen haben. Laut TMZ wurde Gutierrez im Palms Hotel und Casino von ihnen attackiert: Dabei sollen die Täter ihr "ins Gesicht und/oder auf den Arm und/oder auf die Hände" geschlagen haben. Danach soll man ihr das Handy geklaut haben. Die Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde fallen gelassen. Liziane konnte nicht genug Beweise vorführen. Jetzt verklagt sie den Rapper wegen Körperverletzung, Diebstahl und Rufmord. Browns Vertreter halten alle Anschuldigungen für erlogen.

Liziane Gutierrez
Patrick Brito / Splash
Liziane Gutierrez

Chris wehrte sich in einem Video gegen die Vorwürfe: Die Sängerin sei eh viel zu hässlich, um überhaupt jemals auf die Party gekommen zu sein. Ob Chris Brown wirklich unschuldig ist?

Chris Brown
Judy Eddy/WENN.com
Chris Brown