Große Trauer in der Sport- und vor allem Wrestlinggemeinde: Der Mixed Martial Art-Kämpfer und ehemalige UFC Heavyweight Champion Kevin Randleman alias "The Monstah" ist am Donnerstag im Alter von 44 Jahren verstorben. Der Sportler wurde in Ohio geboren und galt bis 2011 als absoluter Vorreiter des beliebten Kampfsports. Er erlag gestern überraschend einer Erkrankung.

Hijo del Perro Aguayo
Getty Images
Hijo del Perro Aguayo

Laut The Wrap gab ein Sprecher von Kevin bekannt, dass der 44-Jährige vor Kurzem wegen einer schweren Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, wo er schließlich an Herzversagen starb. Der Tod kam sehr unerwartet, da der einstige Champion am fünften Februar noch zu den Fighters Only World Mixed Martial Arts Awards im Palazzo Las Vegas erschien und dort kerngesund wirkte. Er hinterlässt seine Ehefrau und drei Kinder.

Facebook/Hijo del Perro Aguayo

Randleman ist nicht der einzige Wrestler, der in letzter Zeit viel zu jung gestorben ist. So wurde der Kult-Kämpfer Axl Rotten, der ebenfalls 44 Jahre alt war, vor Kurzem tot in seinem Auto gefunden. Des Weiteren starb der gerade einmal 35 Jahre alte Hijo del Perro Aguayo bei einem Kampf im Ring.

Twitter / Axl Rotten