20 Jahre nach dem Ende der beliebten Sitcom Full House feiert die Netflix-Fortsetzung "Fuller House" Premiere in Los Angeles. Da versammeln sich die Helden vieler Zuschauer aus den 90er-Jahren. Dabei ist es wirklich erstaunlich, wie sehr man einigen die Kindheitsrolle von damals noch immer ansieht.

Jodie Sweetin, Candace Cameron Bure und Lori Loughlin
Instagram / Jodie Sweetin
Jodie Sweetin, Candace Cameron Bure und Lori Loughlin

Jodie Sweetin (34) zum Beispiel erstrahlte bei der Premiere in einem auffälligen pinken Outfit auf dem roten Teppich und erinnerte total an ihre Rolle als Stephanie Tanner. Die gleiche süße Stupsnase und der süße offene Blick. Ihre Serienschwester Candace Cameron Bure (39), die als D.J. bekannt wurde, hat sich dagegen schon etwas verändert. Sie brillierte mit sexy High Heels und einem edlen kurzen dunkelblauen Kleid. Die Nachbarin der Tanners, Kimmy Gibbler, sieht so gar nicht mehr nervig aus. Im Gegenteil: Die Schauspielerin Andrea Barber (39) legt bei der Premiere in L.A. einen absoluten Glamour-Auftritt in einem weißen Hoseneinteiler hin.

Jodie Sweetin
Digital Focus / Splash News
Jodie Sweetin

Auch die Männer aus der Serie haben sich gewandelt. Alle, bis auf den ewig coolen Onkel Jesse Katsopolis. John Stamos (52) posierte jung wie eh und je für die Fotografen und ließ seine Kollegen Bob Saget (59) und Dave Coulier (56) etwas alt aussehen.

Candace Cameron Bure bei der "Fuller House"-Premiere
Jen Lowery / Splash News
Candace Cameron Bure bei der "Fuller House"-Premiere

Wie die Männer heute aussehen und wie sehr sich die Ladies wirklich verändert haben, seht ihr in dem Video am Ende des Artikels.

Andrea Barber
Digital Focus / Splash News
Andrea Barber