Donald Trump (69) erhitzt derzeit nicht nur in Amerika die Gemüter. Weltweit macht sich der Präsidentschaftskandidat von Woche zu Woche mehr Feinde. Jetzt hat er jemanden ganz Großen gegen sich aufgebracht: Papst Franziskus I. (79)!

Wachsfigur von Papst Franziskus I.
Cindy Ord/ Getty Images
Wachsfigur von Papst Franziskus I.

Das Kirchenoberhaupt hatte sich zu den Ansichten des Milliardärs in einem Interview geäußert: "Eine Person, die nur daran denkt, Mauern zu errichten und nicht daran, Brücken zu bauen, ist kein Christ", sagte Franziskus ganz offen. Das wollte der aufgebrachte Trump wohl nicht auf sich sitzen lassen und erhebt seine Stimme jetzt gegen den Papst!

Donald Trump
Patricia Schlein / WENN
Donald Trump

"Wenn ein religiöses Oberhaupt den Glauben eines Menschen anzweifelt, ist das beschämend", schreibt er auf seiner Webseite. "Kein Anführer, besonders kein religiöser, sollte das Recht haben, den Glauben eines anderen Menschen zu hinterfragen!" Ob sich Donald Trump mit diesen Worten in dem teilweise sehr christlich geprägten Land wie den USA Freunde macht und Wähler gewinnt, wird sich wohl spätestens zur Präsidentschaftswahl am 8. November zeigen!

Donald Trump
SAUL LOEB AFP
Donald Trump