Es ist eine echte Horrorvorstellung: das Opfer einer schmutzigen Erpressung werden - und dann auch noch mit einem Sextape! Sarah Joelle Jahnel (26) erlebt diesen Albtraum, vertraut sich nun der Öffentlichkeit an. Doch die Reaktionen fallen ebenso überraschend wie niederschmetternd aus: Das DSDS-Sternchen wird heftig kritisiert. Wie Sarah Joelle das verkraftet, erklärt sie nun im Promiflash-Interview.

Sie hat allen Mut zusammengenommen und geht mit ihren schlimmen Erfahrungen an die Öffentlichkeit. Dass Sarah Joelle Jahnel dafür jetzt scharf kritisiert wird, fühlt sich für sie wie ein weiterer Schlag ins Gesicht an. "Keiner da draußen rafft, dass ich das verdammte Opfer bin bei der Geschichte", erklärt die 26-Jährige verzweifelt. "Ich bin nicht diejenige, die irgendwelche Themen aufrollt, ich bin diejenige, die zu Hause sitzt und heult", stellt sie noch einmal mit Nachdruck fest.

Was Sarah Joelle sonst noch zu dem traurigen Thema zu sagen hat, könnt ihr euch am Ende des Artikels im Promiflash-Video ansehen.

Sarah Joelle Jahnel beim Charity Red Carpet Dinner in KölnFlorian Ebener/Getty Images
Sarah Joelle Jahnel beim Charity Red Carpet Dinner in Köln
Micala Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner von Sarah Joelle Jahnel in KölnFlorian Ebener/Getty Images
Micala Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner von Sarah Joelle Jahnel in Köln
Sarah Joelle Jahnel und Farid Bang 2016 in Köln bei einer Charity-VeranstaltungFlorian Ebener / Getty Images
Sarah Joelle Jahnel und Farid Bang 2016 in Köln bei einer Charity-Veranstaltung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de